Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: A. Zelck / DRK e.V.
BetreuungsdienstBetreuungs-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Betreuungsdienst

Fachdienst Betreuungsdienst

Ansprechpartner

Lars Köhler

Bereitschaftsleiter

Ariana Seifried

Bereitschaftsleiterin

Tel: 06135-1766

bereitschaftsleiter(at)drk-vgbodenheim.de

Henry-Dunant Straße 1
55299 Nackenheim

Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Wenn Autofahrer in eisiger Kälte stundenlang im Stau stehen, ein Haus abbrennt, eine Flut ganze Lebensgrundlagen zerstört, sind die Betroffenen, auch wenn sie vielleicht nicht verletzt wurden, dennoch auf Hilfen wie Verpflegung, Unterkunft, Pflege oder Bekleidung angewiesen. Der Betreuungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft Menschen in Not mit dem, was sie am dringendsten benötigen.

Auf alles vorbereitet

Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen.
D. Winter / DRK e.V.

Der DRK-Betreuungsdienst ist auf die unterschiedlichsten Notsituationen vorbereitet. Wir wirken auf lokaler Ebene mit, dass wir in kürzester Zeit viele mit Essen und Trinken versorgen, Notunterkünfte und Kleidung zur Verfügung stellen. Der Vorteil: In Großschadensfällen können sie auf das professionelle Netzwerk des Deutschen Roten Kreuzes zurückgreifen, und Hilfe aus der ganzen Region bekommen.

Aufgaben

  • Sammeln von Betroffenen (unverletzte Beteiligte eines Schadenfalles)
  • Betreuen der Betroffenen
  • Vorrübergehende Unterbringung der Betroffenen
  • Versorgung mit Kleidung, Bedarfsgegenständen usw.

Unverletzte Menschen -Betroffene- werden durch den Betreuungsdienst versorgt. Ein Unglücksfall trifft Menschenauf unterschiedliche Weise.

Unser Betreuungsdienst ist oftmals mit der Feuerwehr unterwegs zu Haus- oder Wohnungsbränden. Wir übernehmen die Betroffenen von den Kameraden der Feuerwehr und versorgen und betreuen sie, bringen sie unter oder geben ihnen Speisen oder Getränke.

Hierzu halten wir einen Geräte-Anhänger vor, der Zelte, Pavillons aber auch Betten, Decken, Kleidung und Getränke an Bord hat

Material:

  • 4 Zelte a 30qm
  • 1 Zelt mit 20qm
  • 6 Pavillon a 3 x 3m
  • 1 Partyzelt mit 6 x 3m
  • Heizkanone
  • 20 Bierzeltgarnituren
  • 30 Feldbetten
  • 150 T-Shirts und Trainingsanzüge
  • 400 Wäschebeutel Frauen und Männer
  • 300 Handtücher
  • ......