SQL debug
caller t3lib_DB::exec_INSERTquery
ERROR Unknown column 'tags' in 'field list'
lastBuiltQuery INSERT INTO tt_news_cache(identifier,content,crdate,tags,lifetime) VALUES ('c813117b8a517da1427db3caddb07d','a:0:{}','1563274957','getCategories','86400')
debug_backtrace require#80 // include#439 // TSpagegen::renderContent#77 // tslib_cObj->cObjGet#311 // tslib_cObj->cObjGetSingle#493 // tslib_cObj->USER#620 // tslib_cObj->callUserFunction#789 // call_user_func_array#6614 // tx_templavoila_pi1->main_page# // tx_templavoila_pi1->renderElement#224 // tx_templavoila_pi1->processDataValues#361 // tslib_cObj->cObjGet#629 // tslib_cObj->cObjGetSingle#493 // tslib_cObj->RECORDS#580 // tslib_cObj->cObjGetSingle#1451 // tslib_cObj->cObjGetSingle#531 // tslib_cObj->CASEFUNC#598 // tslib_cObj->cObjGetSingle#1666 // tslib_cObj->COBJ_ARRAY#550 // tslib_cObj->cObjGet#745 // tslib_cObj->cObjGetSingle#493 // tslib_cObj->CASEFUNC#598 // tslib_cObj->cObjGetSingle#1666 // tslib_cObj->CASEFUNC#598 // tslib_cObj->cObjGetSingle#1666 // tslib_cObj->cObjGetSingle#531 // tslib_cObj->USER#620 // tslib_cObj->callUserFunction#789 // call_user_func_array#6614 // tx_ttnews->main_news# // tx_ttnews->displaySingle#171 // tx_ttnews->getCategories#1168 // tx_ttnews_cache->set#2449 // t3lib_DB->exec_INSERTquery#111 // t3lib_DB->debug#184
Mitmachen war angesagt beim DRK in Nackenheim
Sie sind hier: Aktuelles » Mitmachen war angesagt beim DRK in Nackenheim

zurück zur Startseite

Mitmachen war angesagt beim DRK in Nackenheim

Allgemeine Zeitung 22.05.2019 Von Nicole Weisheit-Zenz Fühlen, lernen, lachen: Unter dem Motto „Wir bewegen was - fit und bunt durchs Alter“ hatte das DRK Nackenheim Senioren zu einem Aktionstag eingeladen.

Marita Nastali (li.) spielt bei Birgit Biedenbender (re.) ein Spiel der Sinne, bei dem Geräusche unterschiedlicher kleiner Gegenstände richtig zugeordnet werden müssen. Foto: hbz/Judith Wallerius

NACKENHEIM - Ob Memory spielen, Messungen oder mit dem Rollator auf dem Parcours: Mitmachen war angesagt zum Tag des DRK von, mit und für Senioren. Unter dem Motto „Wir bewegen was – fit und bunt durchs Alter“ hatte der Bereich Wohlfahrt und Soziales eingeladen. Eingebunden war die Veranstaltung in das Programm zum 90-jährigen Bestehen des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes in der Verbandsgemeinde Bodenheim.

Zum Aktionstag rund 30 Helfer im Dienst

Engagiert sind die ehrenamtlich Aktiven, von jungen Leuten bis Senioren, im Sanitätsdienst, sozialen Bereich, in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz. Vor Ort unterstützen sie Rettungsdienst und Feuerwehr, auch auf Festen sind sie im Einsatz, gab Wolf-Ingo Heers als Vorsitzender des Ortsvereins einen Einblick. Zum Aktionstag waren rund 30 Helfer im Einsatz, koordiniert von Lilo Krebs, die sich seit 45 Jahren für das DRK engagiert und den Bereich Soziales leitet. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Anregungen für den Alltag: An mehreren Stationen konnten die Besucher ihr Wissen einbringen und ihre Sinne ansprechen lassen: Wie fühlen sich Satin, Frottee, Leinen und andere Stoffarten an, wenn man sie nur mit den Fingerspitzen erspüren, doch nicht sehen kann? Wie lassen sich in einer Gruppe Formen zu einem Ganzen zusammenfügen, wenn man sie nicht anfassen kann? Und wie viel Spaß bereitet es, gemeinsam mit Kindern und einem Schwungtuch zu spielen?

Zudem gab es Tipps rund um die Gesundheit. Beim Messen erklärte Leo Weirauch, was es mit wichtigen Vitalparametern wie Blutdruck und Puls, Sauerstoffsättigung und Blutzuckerwerten auf sich hat. Vorgestellt wurden Dienstleistungen zur Unterstützung und Begleitung, die an jeweilige Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Individuell eingestellt werden sollte auch ein Rollator. Zum richtigen Umgang damit hat Senioren-Assistentin Regina Haub einen Kurs mit Begleitbroschüre entwickelt. Auf einer Übungsstrecke zeigte sie, wie man richtig vor- und rückwärts oder auf unebenem Gelände gehen, Steigungen und Hindernisse überwinden kann. Nettes Miteinander und Freude am kreativen Schaffen bieten die Treffen, bei denen hübsche Dinge aus Papier gefaltet werden oder aus bunten Maschen entstehen. Am Basar gab es eine große Auswahl, andere hatten ihre Talente eingebracht für Köstlichkeiten an der Kuchentheke. Ein weiterer Verkaufsschlager war die „Rotkreuzdose“, für sinnvolle Unterstützung in Notsituationen, zum Wohle der Patienten. Volker Schwarz beschrieb, wie es funktioniert: Die Dose mit Angaben rund um die eigene Gesundheit wird im Kühlschrank aufbewahrt, ein Hinweisaufkleber an der Wohnungs- und Kühlschranktür angebracht. So sind hinterlegte Daten zu Erkrankungen oder Allergien schnell für den Rettungsdienst griffbereit.

Zum runden Geburtstag überreichte der CDU-Verband Nackenheim dem DRK eine Spende in Höhe von 500 Euro. „Die ehrenamtliche Tätigkeit kann man nicht hoch genug schätzen“, betonte Andreas Schauer. Geplant ist die Anschaffung eines neuen Mannschaftswagens mit Sonderausstattung, Blaulicht und Funk, weitere finanzielle Unterstützung ist willkommen.

22. Mai 2019 14:06 Uhr. Alter: 55 Tage