Sie sind hier: Angebote / Blutspende / Ausreden

Die sieben häufigsten Ausreden, sein Blut nicht für andere zu geben:

1. "Ich habe Angst, mich mit AIDS zu infizieren."

Als Blutspender sind Sie sich Ihrer Verantwortung gegenüber anderen bewußt. Ebenso stellen wir uns der Verantwortung, die wir für unsere Spender tragen. Daher verwenden wir bei der Blutentnahme ausschließlich absolut sterile Einwegmaterialien, die eine Ansteckung mit Infektionskrankheiten zu 100% ausschließen.

2. "Ich weiß nicht, was mit meinem Blut geschieht."

Wenn Sie bei den Blutspendediensten des DRK Ihren Dienst am Nächsten leisten, können Sie sicher sein, daß Ihr Blut beim richtigen Empfänger landet. Die Blutspendedienste beliefern vorrangig die Krankenhäuser in ihrem Versorgungsbereich, d.h. in Ihrer Nähe. In Notsituationen helfen sie sich gegenseitig aus.

3. "Ich soll doch nur helfen, damit das DRK daran verdient."

Da die Blutspendedienste des DRK als gemeinnützige Gesellschaften arbeiten, erhalten sie von den Krankenhäusern lediglich eine Erstattung der Kosten, die für die Entnahme, Untersuchung, Aufbereitung und Auslieferung der Blutkonserven entsteht. Darüber wachen unabhängige Wirtschaftsprüfer und die Finanzämter der Bundesländer.

4. "Zum Blutspenden ist mir meine Zeit zu kostbar."

Natürlich ist Ihnen Ihre Freizeit wichtig. Aber ist Ihnen Ihre Gesundheit - oder die Ihrer Mitmenschen - nicht noch wichtiger? Ihre BLutspende kann Leben retten. Unter Umständen sogar Ihr eigenes.

5. "Mir wird doch schon von einer Blutprobe übel."

Den Blutverlust, der mit einer Blutspende verbunden ist, verträgt jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 68 Jahren. Probieren Sie doch einfach mal aus, welch ein gutes Gefühl es ist, sein Blut für andere zu geben.

6. "Mit meinem Blut kann sowieso niemand etwas anfangen."

Das ist eine der häufigsten Ausreden. Aber meistens trifft sie nicht zu. Wenn Ihr Blut nicht für Transfusionen geeignet wäre, sollte man die Ursachen untersuchen. Die Blutspendedienste überprüfen Ihre Blutwerte. Verschaffen Sie sich die Gewissheit, dass Ihr Blut OK ist. Persönliche Fragen zu diesem Thema beantworten wir auch unter unserer kostenlosen Service-Nummer 0800/11 949 11.

7. "Ich brauche ja auch kein Blut von anderen."

Wir wünschen Ihnen, dass Sie nie durch die Folgen einer Krankheit oder eines Unfalls eine Blutspende benötigen. Statistisch gesehen gehörten Sie dann zu einer glücklichen Minderheit, denn ein großer Teil der Bundesbürger ist mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. Blut ist in unserer Welt durch nichts zu ersetzen. Es kann nur von Menschen für Menschen gespendet werden. Spenden Sie Blut beim Roten Kreuz. Ihre Blutspende rettet Leben.