Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
SanitätsdienstDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Der Sanitäts-Dienst

Der Sanitäts-Dienst bei Veranstaltungen

Ansprechpartner

Herr
Max Mustermann

Tel: 01863 41 41-0
max.mustermann@kv-musterstadt.de

Musterstr. 1
12345 Musterstadt

Es gibt sehr viele Einsatz-Bereiche für den Sanitäts-Dienst.
Konzerte oder Fußball-Spiele.
Oder Straßen-Feste und andere Veranstaltungen.
In solchen Situationen kommen sehr viele Menschen zusammen.
Da kann es immer zu einem kleinen oder großen Not-Fall kommen.
Zum Beispiel wenn jemand ein Problem mit dem Kreis-Lauf bekommt.
Oder jemand stürzt und verletzt sich.

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir 14 Kalendertage Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an. Rufen Sie uns an, oder schreiben Sie eine E-Mail, um den Sanitätsdienst anzufordern.

Aufgaben:

  • Versorgung Verletzter und Kranker
  • Transport Verletzter und Kranker
  • Sanitätsdienstliche Absicherung von Einsätzen der FFW
  • Sanitätsdienstliche Absicherung von Veranstaltungen
  • Unterstützung des Rettungsdienstes

Fahrzeuge

  • Moderner Rettungswagen gemäß Vorgaben RLP
  • Neuer Mannschaftstransportwagen
  • Lager mit sehr großem SAN-Vorrat

Sanitäter machen ihren Dienst als Ehren-Amt.
Sie können bei Verletzungen oder Krankheiten schnell helfen.
Denn sie sind sehr gut ausgebildet.
Deshalb werden sie auch in ganz verschiedenen Bereichen eingesetzt.

Sanitäter haben viele Einsätze und deshalb auch viel Erfahrung.
Sie wissen genau was zu tun ist.
Sie können auch bei großen Unfällen helfen.
Zum Beispiel nach einer Explosion mit vielen Verletzten.
Dann können Sanitäter zum Beispiel den Ärzten helfen.
Deshalb sind Sanitäter ein wichtiger Teil in unserem Katastrophen-Schutz.

Ist ein Mensch verletzt, transportieren wir ihn mit unserem Rettungswagen. Ist ein Mensch unverletzt, so darf er in unserem Mannschaftswagen „mitfahren".

Rettungswagen(RTW) oder Krankenwagen (KTW) sind nach DIN ausgestattete Spezial-KFZ, die auch eine speziell ausgebildete Besatzung haben.

Mannschaftswagen (MTW) sind Transporter „von der Stange", die wir etwas „aufgemotzt" haben. Ladungssicherung, Zusatzmaterial, Blaulicht und Horn, Lautsprecher etc.